Dtorque Turbodiesel-Außenborder made in Steyr

Nachdem mit YANMAR MARINE INTERNATIONAL der passende Partner für den weltweiten Vertrieb des NEANDER Dtorque 111 gewonnen werden konnte, ist mit STEYR MOTORS aus Österreich nun auch der entsprechend kompetente Partner für die Produktion des weltweit ersten Turbodiesel-Außenbordmotors unter 100 PS vertraglich fest eingebunden worden.

Der Dtorque 111 Turbodiesel-Außenborder ist im Marktsegement von 40 – 60 PS besonders für die kommerziellen Anwendungen eine lang ersehnte Innovation am Marine-Markt. Neben den dieseltypischen Vorteilen verfügt dieser Zweizylinder-Motor als Besonderheit über zwei Kurbelwellen, wodurch u.a. eine außerordentliche Laufruhe bei geringen Reibungsverlusten erzielt wird. Steyr Motors als Spezialist für Dieselmotoren und hybride Antriebstechnologien ist aus Sicht des Geschäftsführers der Neander Shark GmbH, Lutz W. Lester, der ideale Partner für die Produktion des einzigartigen Turbodiesel-Außenborders.

Der Entwicklungsfokus auf hochmoderne, effiziente und gleichzeitig äußerst robuste Antriebslösungen verbindet die beiden Unternehmen. Nach mehrmonatiger Abstimmung und Vorbereitung unterzeichneten STEYR MOTORS Geschäftsführer Michael Aschaber und Neander Shark Geschäftsführer Lutz W. Lester nun die Verträge für den Bau der neuen Außenborder in Steyr. Der Auftrag umfasst die Fertigung von zunächst maximal 2.000 Motoren pro Jahr für eine Vertragsdauer von vorläufig 3 Jahren. Die Serienproduktion 2017 startet noch im Herbst mit den ersten 150 Außenbordern bis zum Jahresende.

„Wir freuen uns, mit STEYR MOTORS einen kompetenten und innovativen Produktionspartner aus dem Bereich der Dieselmotorentechnologie gefunden zu haben, der mit Sicherheit dazu beiträgt, den hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden zu entsprechen“, so Geschäftsführer Lutz W. Lester zu dem Vertragsabschluss.

Neander Shark Geschäftsführer Lutz W. Lester und STEYR MOTORS Geschäftsführer Michael Aschaber (v.l.n.r.) bei der Vertragsunterzeichnung, © STEYR MOTORS