Historie trifft auf Moderne

Unter diesem Motto fuhr ich anlässlich der 13. „Dampfrundum“ unser Testboot mit einer Doppelinstallation des Dtorque 111 am Freitag dem 07.07. in nur 1 Stunde und 45 Minuten die 45 Seemeilen von Kiel nach Flensburg.

Hier kommen seit 1993 alle zwei Jahre am zweiten Wochenende im Juli technische Kulturdenkmäler aus ganz Nordeuropa im Rahmen einer Großveranstaltung zusammen.  Als moderner und innovativer Bootsantrieb fiel unser Dtorque 111 Turbodiesel natürlich auf und weckte beim Publikum ebenso großes Interesse wie die zahlreichen Dampfschiffe.

Einige Offiziere der dänischen Marineheimwehr waren so begeistert, dass ich bei ihnen längsseits gehen und über jedes Detail des Motors „Bericht erstatten musste“.

Auch der Vorstand und die Mitglieder des Flensborg-Yacht-Clubs, in dessen Hafenbecken unser Boot für das Wochenende fest machte, waren nach einer Rundfahrt mit dem Dtorque durchweg entflammt.

Im Einsatz als Presseboot steuerte ich Sylvia Peters, die Herausgeberin der Fjord & Schlei maritim, am Sonntag möglichst nahe an die Traditionsschiffe und große Dampfer heran, um ihr beste Möglichkeiten für tolle Fotoaufnahmen zu bieten. Nachdem sie zufrieden alle Motive im Kasten hatte, drehten wir abschließend noch einige Kreise um Arved Fuchs mit seiner Dagmar Aaen, die unter vollen Segeln die Förde durchquerte.

Ein rundum gelungenes Event. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Dampfrundum in 2 Jahren.

Fotos: www.fjord-schleimaritim.de